Die Wassermühlen von Mühlbach


Was man über die Wassermühlen in Mühlbach sagen kann, ist das es 2 an der Zahl waren.

Beide Mühlen lagen an dem Mühlkanal der von dem Klosterbach oben in den Erlen am Großen Wehr abgeleitet wurde. Über das Große Wehr werde ich in einem anderen Bericht schreiben.


 

Also diese beiden Mühlen wurden nicht nur von Mühlbacher in Anspruch genommen sondern auch von Bauern der umliegenden Dörfern die keine Mühle besaßen. Ausnahme machten die Dörfer aus dem Mühlbachtal und Langendorf, die ihre eigenen Wassermühlen in Anspruch nahmen.

Mühle LLangendorf 2014

Alte Wassermühle von Langendorf (Foto: Dori Susan 2014)

 


 

Alfred Möckel sagt in seinem Werk: Aus Mühlbachs Vergangenheit 1922, über die Mühle folgendes: „ Ein guter Teil der Erhaltungskosten, für die Schulen, liefert nach einer Aufstellung von 1787, die Schulmühle, die heutige Kirchenmühle, die (über Anregung des Stadtpfarrers Michael Lang)  von Andreas Welther erbaut, und 1771 „ mit drei Läufern“ der hiesigen evangelischen Kirche und Schule als eine christliche milde Stiftung unentgeltlich „ aus herzlicher Zuneigung“ übergeben wurde“. (Zitatende.)


 

Das älteste gewerbliche Unternehmen Mühlbachs ist die der Ev. Kirche gehörende Mühle. In einem „ Exractus Protocolli Capitul. Antesilvani “ aus dem Jahre 1665, wird sie schon als Kirchenmühle erwähnt.

Nach über 100 Jahren wurde diese Mühle, um den Ertrag zu erhöhen abgerissen, und eine neue gebaut. Gebaut wurde die neue Mühle nun von Andreas Wehlter mit eigenen Materialien und ohne Entgelt, da es am nötigen Geld fehlte. Dieser sollte dafür die Einkünfte der der Mühle der nächsten 10-15 Jahre erhalten. Als noble Geste übergab er sie nach 10 Jahren der Kirchengemeinde (1771), ohne seine Ausgaben vollständig wieder eingeholt zu haben. Diese Mühle war lange Zeit die ergiebigste Einnahmequelle von Kirche und Schule. Das Mühlengebäude wurde im Jahre 1875 einer Sanierung unterzogen so wie in den nachfolgenden Bildern ersichtlich ist und mann die Jahreszahl auch heute in dem linken oberen Bereich des Gebäudes lesen kann.

Sie breitet sich auf beiden Ufern des Mühlbachkanals aus. Der kleine Teil auf dem rechten Ufer ist mit zwei Flachmahlgängen eingerichtet, die von zwei Wasserrädern betrieben werden. Die am linken Ufer gelegene, große Mühle war bis 1912 mit 4 Flachmahlgängen eingerichtet, die durch eben so viele Wasserräder angetrieben wurden.        1912 wurde diese Mühle mit einem Halbhochmahlwerk von ½ Waggon Leistung in 24 St. und 2 Flachmahlgängen mit Wasserturbinen und elektrischem Reserveantrieb neu eingerichtet.1926 ist dann das Feinmahlwerk nach den Plänen des Vermögensverwalters der Kirche, Ing. Emil Binder, durch Einbau neuer Maschinen auf die Leistung von einem Wagon/24 St. gebracht worden. Gleichzeitig sind auch Lagerräume für Weizen und Mehlvorräte dazu gebaut worden.


 

Zu der Unteren Mühle, die auch am Mühlkanal in der Nähe der Manufaktur Dahinten gelegen, kann ich keine Angaben machen, außer dass sie mit vier Flachmahlwerken und dementsprechende Anzahl von Mühlrädern ausgestattet war. (Ich habe in meiner Kindheit noch beide Mühlen in Funktion erlebt).

Im Anschluss Bilder der oberen Mühle und ein Bild des gewesenen unteren Mühlengebäudes.


 

Bilder der  Oberen Mühle:

Mühle

Albrecht Mühle - 2~1 


Und hier  Bilder von Dezember 2013

Traveler Digital Camera

Traveler Digital Camera

Traveler Digital Camera

Traveler Digital Camera

Traveler Digital Camera


 

Untere Mühle ( oder was davon übrig ist) Gebäude im Hintergrund.

Alte Mühle


Beitrag und Bilder zusammengestellt von : Horst Theil

Quelle: Alfred Möckel  „Mühlbachs Wirtschaft in der Vergangenheit und Gegenwart“   1931.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s