Die Räuberhöhle


  

img_2316

 Die Räuberhöhle (Eingang)

hqdefault

Gesamtansicht

 

Ja, die Räuberhöhle. Was kann man dazu sagen?

Man kann über die Zentrale Schlucht die, das gesamte Wasser der Steilwand und Nebenschluchten, zum Zeckesch ableitet, zur Räuberhöhle gelangen.

Es kursieren so einige legenden und Sagen darüber. Einige sagen dass irgendwann ein Unterirdischer Tunnel zwischen dem Zapolya  – Haus und Räuberhöhle bestand und so was wie ein Fluchtweg aus der Stadt gewesen sein soll. Andere Behauptungen sagen das, sogar eine Verbindung zur Kalsburger Festung bestanden haben soll. Diese Sachen scheinen eher unwahrscheinlich.

Eine Erzählung ist aber Interessanter. Man erzählte sich vor längerer Zeit in Mühlbach, das ungefähr vor 150 – 200 Jahren in Mühlbach ein Junger Mann lebte mit Namen Lica.

Von schmächtiger Statur, so das er sich in fast jeden engen Raum oder Öffnung zwängen konnte.

Er soll als Hirte tätig gewesen sein und viel Zeit auf dem Roten Berg, den ich in einem anderen Beitrag beschrieben habe, mit den Rinderherden verbracht haben und selbstverständlich das ganze gebiet wie seine Westentasche gekannt hat.

An einem Tag stellte man fest dass in die Bank von Mühlbach eingebrochen wurde. Die Polizei stellte fest das der Einbruch nur durch eine Öffnung (Fenster) geschah, das so Klein war, das nur ein Säugling durch passte. Auf verdacht wurde Lica eingesperrt, obwohl bei diesem kein Geld gefunden wurde während der ganzen zeit der Vernehmungen.

Genau zu dieser zeit wurde beobachtet das die Geliebte von Lica, des Öfteren in Richtung Roter berg unterwegs war und so ergab sich der Verdacht das, sie das von Lica erbeutete Geld irgendwo am roten berg, oder gerade in dieser besagten Höhle, versteckt haben soll. So das Gerede der Leute.

Man hat dann intensiv auch in der höhle und den ganzen Schluchten und Nischen gesucht, aber nichts gefunden.

Nach der Freilassung von Lica ging dieser mit seiner Geliebten nach Amerika.

Von da schickte er nach sehr kurzer Zeit, an die Familien beträchtliche Geldsummen.

Alle fragten sich, wie konnte Lica in so kurzer Zeit, so viel Geld verdienen, man weiß es nicht.

Das Gerücht machte die Runde das diese hohen Summen von dem Geld stammten das er oder seine Geliebte, hier am roten Berg in der Räuberhöhle oder irgendwo daneben versteckt haben sollte.

Also man kann sehen das im Laufe der Zeit so manches  Gerücht über diese Höhle, die eigentlich nur ein Loch in der Steilwand von Ungefähr 5 – 8 Meter Länge ist, und man in gebückter Haltung betreten muss, kursieret.

 

Beitrag geschrieben von: Horst Theil

Bild von : Florian – Rares -Tileaga

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s