Hermann Meuselbach


Hermann_Meuselbach_um_1915_Autoportrait_in_Öl

 (1858 – 1924)

 Hermann Meuselbach

Autoportrait Öl um 1915


Hermann Meuselbach wurde am 28 Januar im Thüringischen Eischleben geboren und besuchte die Kunstschule in Weimar. In dieser Kunstschule wurde im Bereich der Malerei eine realistische Landschafts- und Genremalerei gelehrt. Im Alter von 23 Jahren wanderte Meuselbach nach Siebenbürgen aus und ließ sich in Mühlbach nieder. Im Jahre 1881 nahm er die Stelle des Künstlerischen  Zeichenlehrers am  Mühlbacher Untergymnasium an,  und war  bis 1912 in diesem Amt.

Hermann Meuselbach starb am 12 Oktober 1924 in Mühlbach.


 

Meuselbach

  Das Haus in der Jakobigasse in dem Hermann Meuselbach wohnte.(Foto Google)


 Einige seiner Werke:

Hermann_Meuselbach_Stadtteich_Mühlbach_Ölgemälde_1913_Diapositiv_1994

 Stadtteich von Mühlbach (Gemälde in Öl  1913)


Meuselbach 

Landschaft oberhalb des „Großen Wehres“

Gemälde in Öl


meusellbach

 Landschaft oberhalb des „Großen Wehres“ mit Floß

Gemälde in Öl


 Scan

 Der „Studententurm“(Schneiderturm)Öl

 


 Scan1

Der achteckige Wehrturm (Im Garten des Hermann Meuselbach Öl)


Zusammengestellt von Horst Theil

Quellen:

Totoianu, Radu: Siebenbürgisch-Sächsische Mühlbacher Maler aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts und dem 20. Jh.
In: Der Unterwald, Nr. 1, S. 21, Mühlbach 2009
Totoianu, Radu: Der Unterwald, Nr. 1, S. 21, Mühlbach 2009 (Autoportrait in Öl von Herrmann Meuselbach).

Meuselbach’sches Haus zwischen kath. Kirche u. Salzbad in der Jakobigasse / Mühlbach, Foto: Google street view.
Stadtteich Mühlbach, Landschaftsbild in Öl, H. Meuselbach, 1913. Diapositiv 
um 1994. Originalgemälde im Besitz des Städtischen Museums Mühlbach.
Flußlandschaft oberhalb des Großen Wehres, Gemälde in Öl von H. Meuselbach: Städtisches Museum Mühlbach
„Ion Raica“.
Flußlandschaft mit Floß oberhalb des Großen Wehres, Gemälde in Öl von H. Meuselbach: Städtisches Museum
Mühlbach „Ion Raica“.
Totoianu, Radu: Siebenbürgisch-Sächsische Mühlbacher Maler aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts und dem
20. Jahrhundert. In: Der Unterwald, Nr. 1, S. 21, Mühlbach 2009 (Studententurm, Gemälde in Öl von Hermann
Meuselbach).
Totoianu, Radu: Siebenbürgisch-Sächsische Mühlbacher Maler aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts und dem
20. Jahrhundert. In: Der Unterwald, Nr. 1, S. 21, Mühlbach 2009 (Wehrturm im Meuselbach’schen Garten, Gemälde
in Öl von Hermann Meuselbach).

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s